Foto-Veranstaltungen mit Brigitte Tast

Aktuell Rückblick  Rückblick

Brigitte Tast
"Rot in Schwarz-Weiß"
Edition zur Finanzierung des aktuellen Buch-Projekts

In den 1950-70er Jahren hat die Künstlerin Marta Kuhn-Weber (1903-1990) erst im badischen Freiburg und später in Paris etwa vierzig Puppen hergestellt. Inspirieren ließ sie sich dabei von Jean Genet, Paul Celan sowie von Hans Bellmer und Unica Zürn.
Ihre Geschöpfe aus Stoff, Auseinandersetzungen mit Zwischenwelten, die sie damals hauptsächlich in Frankreich in Museen und Galerien zeigte, stellen Persönlichkeiten dar, die bei Marta Kuhn-Weber nachhaltige Emotionen ausgelöst haben: Figuren aus Film, Theater und Literatur, Prominente aus der Kunst und der Populärkultur, aber auch Personen aus der Nachbarschaft, von der Straße und aus Nachtclubs.

Ab Herbst 2018 hat sich die Fotokünstlerin Brigitte Tast mit diesen Skulpturen beschäftigt. In ihr Atelier wurden Frauen eingeladen, sich mit einer dieser poupées portraits vor einem großen Spiegel zu inszenieren, auf deren bizarre Heftigkeit einzulassen.
Für die Serie "Les poupées de Marta Kuhn-Weber" mit komplett analog hergestellten Schwarzweiß-Fotoabzügen sind Ausstellungen im In- und Ausland geplant.

Für die Finanzierung eines Bildbandes mit diesem Fotoprojekt als konzipierte Fortsetzung des Buchs "Die Hüterin des Weiß" wurde nun eine limitierte Edition in einer nummerierten Auflage von 8 Exexemplaren aufgelegt:
5 analoge Schwarzweiß-Fotografien in Museums-Qualität, handsignierte Abzüge auf 30x24cm-Baryt-Papier.
Verkaufspreis für die Serie mit den fünf abgebildeten Motiven: EUR 800,- (inkl. MwSt.)


Brigitte Tast
"Memories are made for this"
Eine Hommage an die Schauspielerinnen
Sybille Schmitz und Rosel Zech


FOTHOYA
Deichstr. 86, 27318 Hoya
7. Sept. - 5. Okt. 2018

Die in Berlin geborene Rosel Zech, Tochter eines Binnenschiffers, ist im niedersächsischen Hoya aufgewachsen. International bekannt wurde sie vor allem durch ihre Hauptrolle in „Die Sehnsucht der Veronika Voss". wo sie eine in Vergessenheit geratene Schauspielerin eindrucksvoll verkörpert.
Brigitte Tast, die dieses Fassbinder-Melodram im Februar 1982 bei der Uraufführung auf der „Berlinale" persönlich erlebte, ist häufig in den Zwischenbereichen von Film und Fotografie aktiv, hat sich so innerhalb ihrer künstlerischen Praxis immer wieder mit Kinowerken auseinandergesetzt.
Dabei entstanden z.B. subjektive Schwarzweiß-Serien zu dem ultimativen Fotografen-Spielfilm Blow-Up" (1966) von Michelangelo Antonioni, zu der in Marokko gedrehten Shakespeare-Verfilmung Othello" (1953) von Orson Welles sowie zuletzt zu Fährmann Maria" (1936) von Frank Wysbar.
D
ie Hauptdarstellerin in diesem expressionistischen Film-Experiment, Sybille Schmitz, eine rätselhafte, androgyne Schönheit im Kino der 1930-50er Jahre, irritiert bis heute. Auch durch ihre tragische Lebensgeschichte. Ungewöhnliche Filmrollen, Erfolge auf der Leinwand, ruinierte Beziehungen, Schwermütigkeit und Süchte. Sie war es, an deren letzte Lebensmonate der Filmregisseur Rainer Werner Fassbinder mit „Die Sehnsucht der Veronika Voss" erinnern wollte.
In der Ausstellung „Memories are made for this" zeigt Brigitte Tast Arbeiten aus zwei sehr persönlichen, bewusst assoziativ angelegten Fotoserien zu Sybille Schmitz. Eine, die sich direkt ihr, und eine bislang noch nie präsentierte, die sich ihrem Film „Fährmann Maria" widmet. Beide vollständig analog hergestellten Bildreihen entstanden in enger Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Maria Schubert, zum Teil an den Original-Drehorten in der Lüneburger Heide bei Schneverdingen und Soltau.

Ausstellungsbeteiligung
"Corpi seducenti. Nudi di donna"

La Rocca di Umbertide.
Centro per l'arte contemporanea

Piazza Fortebraccio, 06019 Umbertide/Umbria
9. Juni - 8. Juli 2018
Kuratoren: Alice Belfiore und Giorgio Bonomi


Buchpräsentationen
"Die Hüterin des Weiß"

Brigitte Tast "In der Weissen Halle"
Eisfabrik, Seilerstraße 15 D, 30171 Hannover
6. - 28. Sept. 2014
Informationen zum Ausstellungskonzept als pdf

Ehemalige Backstube,
Atelier des Malers Gunnar Klenke,
30625 Hannover, Stephansstift

23. - 25. Nov. 2012, 11.oo - 18.oo Uhr,
Ausstellung in Anwesenheit der beiden Künstler

Ehemalige Betriebsschmiede,
Atelier von Bernward Herkenrath.
31174 Schellerten, stillgelegte Zuckerfabrik

15. - 17. Juni 2012, 10.oo - 18.oo Uhr,
Ausstellung in Anwesenheit der beiden Künstler
pdf mit Ausstellungs-Aufnahmen

Hotel Sachsenhof, Lounch im EG,
10777 Berlin-Schöneberg
Motzstr. 7, U1/U2 Nollendorfplatz
4. Dez. 2011, 14.oo - 20.oo Uhr
pdf mit Ausstellungs-Aufnahmen


9-Tage-Galerie in der Andreaspassage,
31134 Hildesheim
15. - 23. Okt. 2011, täglich 11.oo - 18.oo Uhr
Ausstellung und Zusatz-Programm
pdf mit Ausstellungs-Aufnahmen


 

 

START-SEITE